Anmeldung

Hier geht es zum
internen Bereich,
nur für Mitglieder.

Am Samstag, den 30.09.2017 um 8:30 Uhr trafen wir, 12 Aktive von der SGS Langenhagen, uns um zusammen mit dem Schwimmverein SV Burgwedel zu einem Trainingslager nach Aurich aufzubrechen. Nach spaßigen dreieinhalb Stunden Busfahrt kamen wir endlich in der Jugendherberge in Aurich an und stürzten uns direkt auf das Mittagessen.

Am Nachmittag fand das erste Trockentraining mit unserer Trainerin Svea statt, die uns vorher an der Jugendherberge empfangen hatte. Daraufhin folgte das Abendessen und die nächste Trockeneinheit in der Sporthalle neben der Jugendherberge. Dabei verletzte sich Maja beim Fußball. Nachdem ihr ein übermotivierter Junge einen Ball gegen den Fuß geschossen hatte, knickte sie unglücklich um. Die nächsten Trainingseinheiten konnte sie nun leider nicht mehr mitmachen. Abends fielen alle müde ins Bett.

Der erste Morgen begann früh, um 7:00 Uhr gab es Frühstück und um 8:15 Uhr stand schon die erste Wassereinheit bevor. Wir haben sofort mit einem 30-Minuten-Test angefangen, den unser Cheftrainer Marc angeordnet hatte. Nachmittags fand die nächste Trockeneinheit in der Turnhalle in Form eines Zirkeltrainings statt.

Zum diesjährigen Bezirksentscheid des Deutschen Mannschaftswettbewerbs DMSJ und Staffelvergleich der Jugend E am 23./24.September im Stadionbad Hannover trat die SGS Langenhagen mit vier Mannschaften gegen zehn weitere Vereine aus Hannover an.

Gleich drei davon, Jugend E der Jungen und Jugend B und A der Mädchen, qualifizierten sich für den Landesentscheid, der am 2. und 3. Dezember 2017 im Wasserparadies Hildesheim ausgetragen wird.

Am Wochenende vom 9. bis 10. September 2017 fanden die Kreismeisterschaften Kurze Strecke in Laatzen statt.
In der Mehrzahl stellten unsere Aktiven neue Bestzeiten auf und auch die eine oder andere Pflichtzeit für die Bezirksmeisterschaften im Oktober konnte erreicht werden.

Der Letzte macht im Hallenfreibad Godshorn das Licht aus – und das sind morgen die Wasserballer
Wie geht es mit den übrigen Sportlern weiter?

Morgen um 23.59 Uhr ist das Hallenfreibad Godshorn Geschichte, nach 45 Jahren. Wie geht es ab dem 1. September mit den zahlreichen Sportlern, die im Bad an der Berliner Straße ihrem Hobby nachgegangen sind, weiter? Der Großteil muss eine Pause einlegen.

Der Saisonstart im Freibad Burgwedel, kurz nach den Sommerferien, war in diesem Jahr besonders feucht. Nicht nur für die Schwimmerinnen und Schwimmer, auch die Eltern, Betreuer und die vielen Helfer hatten mit den Wetterbedingungen zu kämpfen. Auf die gute Stimmung, bei dem in diesem Jahr mit 1.889 Starts außerordentlich gut besuchten Wettkampf, hatte das allerdings kaum Einfluss. Die gute Organisation und das nette Organisationsteam taten ihr übriges.

Die SGS Langenhagen war mit 37 Schwimmerinnen und Schwimmern auch in diesem Jahr wieder sehr gut aufgestellt.

Glückwunsch an alle Teilnehmer für die tollen Leistungen.

Zum Abschluss der Herbstferien will die Stadt die Wasserwelt eröffnen: Der erste Sprung ins Wasser sei am 16. Oktober möglich, kündigte Stadtbaurat Carsten Hettwer am Donnerstag im Betriebsausschuss des Bades an. Hettwer versucht zudem die Versorgungslücke für die Vereine im September zu schmälern.

www.haz.de

Bildergalerie

Junge Schwimmtalente finden im Hallenfreibad ideale Trainingsbedingungen

von Stephan Hartung

Drei Schwimmer haben sich in den vergangenen zwei Wochen im Hallenfreibad Godshorn auf die Weltmeisterschaft vorbereitet. Die jungen Talente, Mitglieder der U18-Nationalmannschaft, sind Ende August bei den Jugend-Titelkämpfen in den USA am Start.

Unter den insgesamt 441 Schwimmerinnen und Schwimmern aus 27 Vereinen, die am letzten Wochenende in Bückeburg beim diesjährigen internationalen Bergbad-Pokal Schwimmfest an den Start gingen, war in diesem Jahr auch wieder die SGS Langenhagen vertreten.

Mit 30 Aktiven war sie der teilnehmerstärkste Verein aus Niedersachsen. Aus den Niederlanden waren acht Vereine angereist, die beiden Berliner Vereine SV Berolina und SG Neukölln alleine traten mit über hundert Schwimmerinnen und Schwimmern an und aus Hamburg kamen auch noch einmal 71 Aktive aus drei Vereinen zu dem Schwimmfest.

Härtwig verbessert ihre Bestzeit auf ihrer Paradedisziplin auf 27,27 Sekunden / Nolle und Abdou geben ihr Debüt

Die hohen Qualifikationshürden zu der deutschen Jahrgangsmeisterschaft im Europasportbad Berlin zu nehmen, ist in diesem Jahr drei jungen Sportlern aus Vereinen der Region gelungen. Und in der Bundeshauptstadt wussten alle drei zu überzeugen.

Voll war es: Im Deisterbad Barsinghausen sind an einem Tag Vergleichswettkämpfe der Jugend E sowie die Mastermeisterschaft des Kreises über die Bühne gegangen.

In den 20 Wettkämpfen für Talente der Jahrgänge 2008 bis 2010 konnte sich die SGS Langenhagen am besten in Szene setzen. Fünf Siege gingen an Jarmo Weis (2008), der in keiner der vier Lagen seinen im Schnitt 20 Konkurrenten eine Chance ließ. Lennart Flemming (2010) schwamm bei drei Lagen zu seinen ersten Lorbeeren.

Schwimmerin Victoria Härtwig in Topform für die deutsche Meisterschaft / Martha Nolle schwimmt auf Rang zwei und drei

In Vorbereitung auf die deutsche Jahrgangsmeisterschaft Ende Mai hat Victoria Härtwig bei der offenen Landesmeisterschaft in Braunschweig eine Bewerbung der Spitzenklasse abgegeben.

Die SGS Langenhagen nahm mit 20 Schwimmerinnen und Schwimmern an den diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Stadionbad teil.
Glückwunsch an alle Teilnehmer für die tollen Leistungen.

Etliche Medaillenplätze bei der Bezirks­jahr­gangs­meister­schaft in Hannover für Altwarmbüchener, Langenhagener, Lehrter und Sehnder Schwimmer

Mit jeweils elf Siegen bei der Bezirksjahrgangsmeisterschaft im Stadionbad ist es für die Schwimmer vom SC Altwarmbüchen und der SGS Langenhagen sehr zufriedenstellend gelaufen. Beim SCA gingen allein sieben der Goldmedaillen auf das Konto von Dominik Abdou (Jahrgang 2004).

Ein toller Saisonstart für die SGS Langenhagen im zweiten Jahr des Zusammenschlusses. Nach dem erfolgreichen Wochenende der Bezirksmeisterschaften lange Strecke und Bezirksmeisterschaften der Masters in Hildesheim bei der die SGS Langenhagen nicht nur drei Bezirksjahrgangsmeistertitel abräumte: Nathalie Müller (2001)  über 400 m Lagen  in 5:41,94; Jolina Franke  (2003) über 1500 m Freistil in 19:42,43 und damit 3. Platz in der offenen Wertung sowie über 800 m Freistil in 10:23,77 und 2. Platz in der offenen Wertung.

Zum Ende des Jahres 2016 haben sich die Aktiven der SGS Langenhagen zu ihrer ersten gemeinsamen Weihnachtsfeier zusammengefunden.

Zusammen ging es in die Eishalle Langenhagen. Mit ca. 30 Aktiven, die sich in die Eisfluten gestoßen haben. Ob klein oder groß, alleine oder in der Gruppe, jeder hatte Spaß daran, seine Eisrunde zu ziehen. Zwischendurch gab es eine kleine Stärkung für alle und zum krönenden Abschluss wurden die vorher gezogenen Wichtelgeschenke der älteren Aktiven verteilt. Aber unsere kleinen Zwerge gingen nicht leer aus. Für die hatten wir auch eine Kleinigkeit vorbereitet.

Wir freuen uns, gemeinsam mit euch auf das Jahr 2017,
mit vielen tollen Erlebnissen und auch auf viele tolle Aktionen mit euch.

Eure Aktivensprecherinnen
Isi & Lara