Drucken
Zugriffe: 770

Die Teilnehmerzahl beim dies­jährigen 41. Einbecker Masters-Schwimmfest am Samstag, 29. Oktober war mit 71 Aktiven und nur 253 Starts deutlich geringer als im letzten Jahr. Aber in der Vergangenheit war die Veranstaltung gerade wegen der von der Einbecker Brauerei alljährlich gestifteten Prämien sehr beliebt und gut besucht. So kommen die Teilnehmer nicht nur aus der Umgebung, sie reisen regelmäßig aus Nordrhein-Westfalen, Bremen, Sachsen-Anhalt und sogar Thüringen an.

Für die Masters der SGS Langenhagen war es neben einer spannenden Veranstaltung aber in erster Linie die Gelegenheit noch ein paar Pflichtzeiten für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften zu erreichen.  

Svea Friebe siegte bei jedem ihrer vier Starts über 50m Schmetterling, Rücken und Freistil sowie 100m Lagen und sicherte sich so nicht nur den ersten Platz in ihrer Altersklassen sondern auch den ersten Platz in der Gesamtwertung der Frauen. Was ihr neben einem Pokal auch noch ein Einbecker Partyfäßchen einbrachte.

Corinna Blichenberg erreichte den zweiten Platz über 50m Rücken. Jeweils Drittplatzierungen bei ihren Starts über 50m Schmetterling, Brust, Freistil und 100m Lagen. Damit erreichte sie in der Gesamtwertung in ihrer Altersklasse den dritten Platz und in der Gesamtwertung der Frauen immer noch Platz 10 und damit ebenfalls noch ein Partyfäßchen des leckeren Gerstengebräus.

Neben einem ersten Platz über 50m Rücken und einem zweiten über 100m Lagen erzielte Marcus Kramer bei seinen Starts über 50m Schmettern, Brust und Freistil jeweils dritte Plätze und erreichte einen dritten Platz in der Gesamtwertung in seiner Altersklasse.