Drucken
Zugriffe: 795
Einfach schwimmen mit Dorie

Schwimmabzeichen ablegen und Spaßpaket sichern

Schwimmen will gelernt sein – Denn um sich wie ein Fisch im Wasser souverän fortbewegen zu können, sollte man richtig gut schwimmen können. Und ab dem 15. Juli lohnt sich das Schwimmenlernen ganz besonders!

Mit der Aktion „Einfach schwimmen mit Dorie“ motiviert Disney Kinder, ihr Schwimmabzeichen zu machen und startet zu diesem Zweck eine bundesweite Belohnungsaktion: Kinder bis 13 Jahre, die im Aktionszeitraum vom 15.7. bis 31.10.2016 ein Schwimmabzeichen machen, können sich auf www.disney.de/mach-mit ihre individuelle „Findet Dorie“-Urkunde sichern. Zusätzlich wartet auf Nachwuchsschwimmer ein buntes Spaßpaket bestehend aus Wasserball, Turnbeutel, Taucherbrille und vielen weiteren Überraschungen.

Eine aktuelle forsa Studie, die im Auftrag von Disney durchgeführt wurde, belegt die Wichtigkeit des Themas: Demnach finden es 100% aller befragten Eltern sicherer, wenn ihr Kind gut schwimmen kann und 98% sehen Schwimmen nicht nur als Sport, sondern als eine grundlegende motorische Fähigkeit wie Laufen. Doch die Realität sieht anders aus: Nach Einschätzung der Eltern können nur 57% der 5- bis 10-jährigen Kinder sicher oder sehr sicher schwimmen. Selbst am Ende der Grundschule können nur 33% der 9- bis 10-Jährigen längere Strecken im Wasser zurücklegen.

Die Aktion „Einfach Schwimmen mit Dorie“ ist Teil der bundesweiten Sommer-Kampagne „Deutschland schwimmt“, die Disney und der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) veranstalten. Mit ihr sollen Kinder und Jugendliche für den Schwimmsport begeistert werden. Auch Franziska van Almsick, Botschafterin der Kampagne, liegt es sehr am Herzen, dass Kinder richtig Schwimmen lernen: „Natürlich können Kinder auch mit ihren Eltern oder anderen Erwachsenen schwimmen lernen“, so die Sportlerin. „Am besten ist es aber, ein Schwimmabzeichen zu machen. Erstens haben Kinder dadurch einen Lernanreiz. Zweitens gibt ein Abzeichen Selbstvertrauen und Sicherheit. Das beste Alter, um richtig schwimmen zu lernen, liegt zwischen fünf und acht Jahren. Ab diesem Zeitraum besitzen Kinder alle motorischen und geistigen Fähigkeiten, um die Schwimmbewegungen richtig auszuführen.“

Einen Überblick über die Schwimmabzeichen sowie weitere Infos zur Aktion „Einfach schwimmen mit Dorie“ unter www.disney.de/mach-mit.

 Einfach schwimmen mit Dorie

Schwimmabzeichen

Das Seepferdchen ist das erste Schwimmabzeichen und perfekt für Anfänger, bei dem Kinder ihre grundlegende Fähigkeit zum Schwimmen beweisen können. Dafür muss ein Kind 25 Meter schwimmen, einmal vom Beckenrand springen und einen Gegenstand aus etwa brust- bis schultertiefem Wasser heraufholen.

Weiterführende Schwimmabzeichen sind die Deutschen Jugendschwimmabzeichen in Bronze, Silber und Gold, die an die Absolventen steigende Anforderungen hinsichtlich ihrer Schwimmleistung stellen.

Alle Informationen zu Schwimmabzeichen findet ihr beim Deutschen Schwimmverband e.V. (DSV)

 

The Walt Disney Company ist ein international führendes, breit aufgestelltes Medien- und Familienunterhaltungs-Unternehmen mit Hauptsitz in Burbank / CA. In Deutschland ist Disney seit 1951 aktiv. Heute umfassen die Geschäfte verschiedene Bereiche: Disney ist führend als Filmverleih im Bereich Kino sowie als Anbieter von DVDs und Blu-rays im Home Entertainment Sektor. Das Unternehmen mit Sitz in München vertreibt zudem Filme und TV-Serien an deutsche, österreichische und Schweizer Sender sowie digitale Plattformen und betreibt mit dem Disney Channel im Free TV sowie Disney Junior, Disney XD und Disney Cinemagic im Pay-TV eigene TV-Sender. Hinzu kommen ein breites Lizenz- und Merchandising-Geschäft sowie digitale Angebote, von Video- und Handyspielen bis hin zu Online-Inhalten. Im Live Entertainment ist Disney mit einem stetig wachsenden Angebot an Konzertveranstaltungen und Musicals wie z. B. „Der König der Löwen“ erfolgreich.

Im Jahr 1886 in Berlin gegründet, vereinigt der Deutsche Schwimmverband e.V. (DSV) unter seinem Dach die Landesschwimmverbände und deren Mitglieder, die insgesamt ca. 2.500 deutschen Schwimmvereinen. Ihm gehören heute ca. 600.000 Menschen unterschiedlichsten Alters an, von denen 80.000 so genannte Lizenznehmer Schwimmsport als Wettkampfsport betreiben. Die sechs Fachsparten „Schwimmen“, „Wasserball“, „Wasserspringen“, „Synchronschwimmen“, „Masterssport“, „Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport“ und die „Deutsche Schwimm-Jugend“ bilden das Fundament des Deutschen Schwimm-Verbandes. Mit den Sportarten Schwimmen, Wasserspringen, Wasserball und Synchronschwimmen repräsentiert der DSV darüber hinaus vier olympische Kernsportarten. Gleichzeitig steht er für eine immense freizeitsportliche Massenbewegung und zählt zu den Schwergewichten im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Als Dachorganisation der Landesschwimmverbände und deren Vereine vertritt der DSV den Schwimmsport in Deutschland gegenüber den Entscheidungsträgern in Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Medien. Neben der Leistungssportförderung, die sich am internationalen Maßstab orientiert, setzt sich der DSV für den Erhalt, den Neu- oder Ausbau und die Sanierung kommunaler und staatlicher Trainings- und Wettkampfstätten ein. Der DSV ist als Fachverband des Schwimmsports der Kompetenzträger, der das Schwimmen vom Kleinkind bis ins hohe Alter anbietet und ermöglicht.