Anmeldung

Hier geht es zum
internen Bereich,
nur für Mitglieder.

Zweiter Platz für SGS Langenhagen bei Bezirksentscheid in Hildesheim / Victoria Härtwig mit höchster Punktzahl und bester Einzelleistung

Dem Sprung in die Landesliga ist die SGS Langenhagen beim Bezirksentscheid der deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Hildesheim wieder etwas näher gekommen. „Im dritten Anlauf möchten wir im nächsten Jahr den Aufstieg schaffen“, gab SGS-Trainer Marc Wewstaedt anschließend die Marschroute aus. Das Langenhagener Team erreichte unter den 14 Frauenmannschaften des Bezirks Hannover den zweiten Rang hinter Hannover 96.

Vorausgegangen waren spannende Wettkämpfe in den beiden Durchläufen der 14 olympischen Distanzen. Trotz Ausfällen konnte die nur achtköpfige Mannschaft mit Jolina und Maja-Lou Franke, Svea Friebe, Victoria Härtwig, Nathalie Müller, Wietje Riemer, Lara Vujevic und Anisa Sabovic alle Distanzen besetzen und steigerte sich auf 11 461 gemeinsam gesammelte Punkte. Als beste Frau im Team der SGS erwies sich einmal mehr Victoria Härtwig, die nicht nur die höchste Gesamtpunktzahl (2185) erreichte. Härtwig glänzte außerdem mit der besten Einzelleistung: Für ihre 59,94 Sekunden über 100 Meter Freistil wurde sie mit 612 Zählern belohnt.

Der Schwimmclub Altwarmbüchen hatte eine Frauen- und eine Männermannschaft am Start. Mit 9323 Punkten landeten die Männer auf dem sechsten Rang. Erfolgreichster Punktesammler war Dominik Abdou, der es auf 1724 Zähler brachte. Die beste Einzelleistung lieferte Daniel Arbeiter-Fankhänel ab, als er in 25,43 Sekunden über 50 Meter Freistil zu 505 Zählern sprintete.

Vollständiger Artikel: www.haz.de

{gallery}/artikel/2018/dms{/gallery}